#blogfamilia oder Wmdedgt Mai 2016

Ja, was mache ich eigentlich so den ganzen Tag? Manchmal weiß ich es auch nicht 🙂 Manchmal will ich auch viel tun und es kommt alles anders. So wie gestern, als ich eigentlich diesen Beitrag schreiben wollte und spontan neben dem Kind um 20h einschlief um heute um 6h zu erwachen.

Well, das ist der Grund für die Verspätung, die nun meinen Blogplan durcheinander bringt, ich schweife ab! 

Kann man spontan nach Berlin zur Blogkonferenz reisen?

wmdedgt Mai 2016 blogfamilia
Glutenfrei in der Bahn ist übrigens „käse“!

Wenn man so liebe Freunde wie ich hat 🙂 dann wird man morgens im 6:30 zum Bahnhof gefahren, so dass man entspannt 4 Stunden im Zug lesen kann und quietsch fiedel im Prenzlauer Berg bzw. im Pfefferberg (sehr schöne Eventlokalität) ankommt. Ein leichter Reiserucksack (nächster Freundin) ist übrigens ebenfalls zu empfehlen! Da war nur etwas wenig zu Essen in meinem Rucksack. Da hatte ich die Bahn überschätzt -.-

wmdedgt Mai 2016 blogfamilia

Und was macht man auf einer Blogfamilia Konferenz?

Spannenden Vorträgen lauschen und quatschen! Ja, jeder Beitrag zur Konferenz, den ich bisher las, lobpreist die Blog-Community. Schon etwas unheimlich, aber auch ich reihe mich ein: Danke für die tollen Gespräche!

wmdedgt Mai 2016 blogfamilia

wmdedgt Mai 2016 blogfamilia

Ich mag gar keine Namen nennen, denn ich weiß selbst, wie blöd es ist, nicht genannt zu werden. Oder wie blöd es ist, jemanden zu vergessen. Aber Fazit: es gibt so viele nette und offene Blogger, man glaubt es kaum! Ich bin mit so vielen Gedanken heim gereist, dass ich eben zu nix mehr in der Lage war, gestern Abend!

wmdedgt Mai 2016 blogfamilia

wmdedgt Mai 2016 blogfamilia

Mitgenommen habe ich wie folgt:

  1. Blogger, die etwas verloren rumstehen, einfach mal anquatschen, sie freuen sich sehr
  2. SEO für Blogs ist ein umstrittenes Thema und ich denke, ich werde da noch etwas zu schreiben
  3. Es gibt Tools, die ich selbst noch nicht kannte und die ich mir jetzt ansehen werde
  4. Eigentlich müsste ich meinen Blog mehr ausrichten, eigentlich müsste ich aber mehr ich sein und eigentlich weiß ich gar nicht, wohin ich mit meinem Blog will, darum habe ich diesen Punkt auch schon wieder aus meinen Gedanken gestrichen. Dann passe ich eben in keine Kategorie 😀
  5. Es tut gut, mal ohne Kind zu verreisen, wenn man aber andere Blogger mit ihren Kindern sieht, bekommt man Heimweh
  6. Schwangere sind hübsch!
  7. Ich habe spontan ein Projekt mit einer wunderbaren Bloggerin ausgedacht und habe in Gedanken den Plan dazu schon fertig. Jetzt muss ich nur sehen, ob ich da Zeit zu habe und das auch so klappt, wie ich mir das denke… o.O Viel Arbeit

Der Abend

In Berlin jedenfalls habe ich zwischen den Vorträgen sogar noch Zeit gehabt, eine wunderbare Bekannte zu treffen! Wir waren zusammen in Brüssel und es findet sich nur selten Gelegenheit, sich von Angesicht zu Angesicht zu treffen. Gott sein dank, ist es in Prenzlau nicht so schwierig, mal eben einen Kaffee zu trinken.

Schwieriger wurde es dann, als 15 Menschen beschlossen, dass ein Absacker in einer… nun ja, Kneipe? (Helft mir, war das wirklich noch ne Kneipe oder schon eher ein Schuppen?) zu trinken 😀 Herausforderungen von Gruppendynamiken sind ja eher was für Fortgeschrittene. Hat aber geklappt und war sau lustig. Die Fotos von dort fallen aber sicher unter das „Party-Gesetz“ und werden mal von mir nicht veröffentlicht 🙂 (ich hab euch in der Hand, Mädels! … kleiner Spaß!).

wmdedgt Mai 2016 blogfamilia

Nachtwache

Als ich dann um 24h beschloss ins Bett zu gehen, hatte die liebe Vanessa von placeformemories.de uns 1. ein Familienbett gebaut (sie hatte ihren zweijährigen Zuckerschnutenhasen <3 mit) und 2. hatte sie mir Licht angelassen. Wann (und WER) hat man mir wohl das letzte Mal Licht angelassen? So bin ich auch kichernd ins Bett! 

Ach ja

Da war ja noch was: Der Blogfamilia Award! Die liebe Alu (bzw. ihr Team) hatte die Idee, Blogger für ihr gesellschaftliches Engagement auszuzeichnen! Und trotz aller Sponsoren-Einwände hat sie diesen Plan auch verwirklicht. Was soll ich sagen, ich war mit Märy zusammen für die Aktion Blogger für Flüchtlinge nominiert (bzw. für die Arbeit mit der Webseite und der Gruppe) und wir haben GEWONNEN!

Ich habe mich zunächst mal gegen den Preis gewährt. Warum wir? Wir haben im Grunde nur Zeit in Hintergrundarbeit investiert. Zu der Zeit hatte ich nicht mal mit 1 Flüchtling gesprochen – anders als andere Blogger! Aber ich habe mir an dem Abend in Berlin von vielen den Kopf wachen lassen, das doch auch einfach mal so anzunehmen 🙂 Tue ich hiermit, verneige mich und sage: DANKE!

Ihr Herzmenschen ihr! <3

Fazit:
Und auch wenn es hinter den Kulissen sicherlich das ein oder andere Meckern, Zicken und Missgefallen gibt, so freue ich mich, dass doch mehr als 120 Menschen in der Lage waren, für einen Tag sehr viel Flausch in mein Leben zu bringen 🙂

Ich danke der Alu, dass sie mir zugesprochen hat, doch spontan zur Veranstaltung zu kommen! Merci :*

Mehr wmdedgt Beiträge, die immer am 5. jeden Monats geschrieben werden, findet ihr übrigens hier!

4 Kommentare




  1. //

    Ich habe mich sehr sehr gefreut, Dich gleich zwei Mal innerhalb weniger Wochen zu treffen. Du bist ein ganz wunderbarer Mensch!!!
    Und ich habe ES noch nicht vergessen. Ist in Bearbeitung 🙂
    Herzlichste Grüße
    Suse


  2. //

    Schön, dass du da warst und wir endlich mal Zeit zum Quatschen hatten!

Comments are closed.