Das Rhabarber (Pancake) Rezept

  Auf Instagram und Twitter konnte man es schon lesen, der Lausbub hat meine Erkältung bekommen und ist etwas… unleidlich. Da ich aber ja auch zu hause arbeite und nicht einfach nach meiner Grippe noch mal 10 Tage kinderkrank dran hängen kann, war die Stimmung hier so zwischen „MAMAAAAA“ und „Nicht jetzt, bitte“ und „KUSCHELN, JETZT!“. Da hilft alles nichts, da muss etwas leckeres zu Essen her. Heute: Rhabarber Pancakes.

Denn wir haben vorgestern Gemüse aus dem eigenen Anbau geschenkt bekommen ? das muss man ja verwerten!

Das Rezept für die Pancakes ist nicht meines und die Dame wäre sehr unerfreut, wenn sie das Rezept hier findet. Aber es ist nun mal wirklich lecker!!!

Man nehme also

  • ein Pancake Rezept nach Wahl und mache leckere Pancakes

 
Für den Rhabarber braucht ihr:

  • Rhabarber (so viel, dass es für einen halben Topf reicht)
  • Vanille-Pudding-Pulver (für den kleinen Topf ein Päckchen)
  • Agaven-Honig / Zucker eurer Wahl
  • Einen Topf und etwas Wasser
  • Ein scharfes Messer

Schälen Sie zunächst den Rhabarber und geben Sie ihn kleingeschnitten in den Topf. Nur so viel Wasser einfüllen, bis er fast bedeckt ist. Auf mittlerer Temperatur kochen. Achtung! Es dauert wirklich nicht lang.

Wenn es dann kocht, runter nehmen. Ich brauche es gesüßt 🙂 und nehme Agaven Süsse (manchmal mit Honig, wenn es sehr sauer ist). Und dann kommt der Clou: Vanille Pudding Pulver in Wasser auflösen und dann unter rühren. Nochmal kurz aufkochen. Das ergibt eine schöne cremige Konsistenz! Schmeckt besser und ist einfach yummi!

So macht es meine Mama seit ewigen Zeiten und ich mag es so!

Alles zusammen ergibt einen Pancake mit leckerem Topping 🙂 hier in – ungewollter -Apfelform ?

Ich habe alles in allem 20 Miniten gebraucht. Super, oder? Lassen Sie es sich schmecken!

Wie machen Sie Rhabarber? Und schreiben Sie doch ein Pancake Rezept!?!