Geschenkidee Ersatzkekse – die Coaching-Variante

Ich muss euch etwas zeigen! Ich habe etwas geschenkt bekommen und ich möchte das mit euch unbedingt teilen. Denn die Idee ist einfach so zauberhaft, so einfach und so wirkungsvoll, dass ich finde, jeder sollte seine Ersatzkekse haben. Wenn ihr also jemanden kennt, der sich gerade mit beruflichen Fragen (Coaching) auseinandersetzt und ihr wollt demjenigen etwas Gutes tun, dann ist das hier die beste Geschenkidee ever!

Ersatzkekse?

Kennt ihr das? Ihr sitzt im Home Office oder im Büro und euer Kopf will nicht mehr? Ihr findet irgendwie keine gute Strategie für diesen Tag. Wo wollt ihr überhaupt hin und was ist das Ziel all eurer Bemühungen?

Gerade Selbständige kennen diese und noch viele viele weitere Gedanken.

Manchmal greifen wir dann zu Schoki und Co. Kekse, Schokoriegel und dergleichen liefern uns Glückshormone, Zucker und eine kleine Mini-Auszeit. Doch gesund ist das ja nicht immer, nicht wahr? 🙂 Wie wäre es, wenn man statt dessen einen Glückskeks isst, der vielleicht so ganz anders ist? Der einen zum Nachdenken anregt? DAS ist die Idee hinter den Ersatzkeksen. 

Schaut mal, so sehen die Coaching-Kekse aus:

Sie sind aus Filz und in diesen Keksen sind kleine Coaching Fragen (und ganz viel Liebe). Ein wenig so wie richtige Glückskekse Sinnsprüche enthalten. Nur lernt man hier viel mehr über sich. Ich hab ein paar Tage gebraucht, bis ich mich getraut habe, sie zu benutzen, weil ich sie so schön finde! Aber ich habe eine Lösung für mich gefunden: Ich bewahre sie auf und verwende sie dann immer wieder 😉 Mein erster Satz lautete:

„Die einzige Person, die Du ändern kannst, bist Du selber. Was ist eine Sache, die Du ändern kannst, damit Dein Leben schöner wird?“ Ein toller Satz. Mit sehr viel Nachhall.

Probiert es aus!

Es gibt noch eine Art von Ersatzkeksen: Die Achtsamkeits-Kekse und Leere-Kekse (hier kannst Du selbst etwas auf die Zettel schreiben). Die Achtsamkeits-Kekse stelle ich euch auf meinem anderen Blog (Ein Buch auf Bali) vor. UND Die Ersatzkekse kann man sich auch noch in den passenden Farben zusammenstellen: petrol, pink, dunkelorange, hellblau, lila, hellorange, türkis, dunkelgrün und hellgelb. Soooo hübsch!

 

Und wo kommen die Kekse her? Na hier her, von Ersatzkekse.de von Jane, Julia und Sarah. Dort könnt ihr euch informieren, wie die Kekse hergestellt werden und was sie kosten 🙂

Ich verdiene hier dran übrigens nichts 😉 Aber ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Meinung zu den Keksen mitteilt!

 

1 Kommentar


  1. // Antworten

    Liebe Petra, wie schön, dass dir die Ersatzkekse gefallen! Und vor allem, dass sie was bewirken 🙂
    Alles, alles Liebe!
    Sarah

Hinterlassen Sie mir doch einen Kommentar :) Danke