Natur entdecken: Zierkohl Aquarell

Ich mag die Natur. Jedes Frühjahr wird mir bewusst, wie sehr ich die Natur brauche und wie sehr ich sie mag! Dann fange ich an, zu malen, zu basteln und und und. Leider wird das im Laufe des Jahres dann immer weniger. Aber ich habe nicht vergessen, dass ich letztes Jahr mit einer Natur-Aquarell-Serie angefangen hatte.
Dafür hatte Osterglocken fotografiert und das entsprechende Motiv dann als Aquarell gemalt. Zusammen mit Text über die Pflanze finde ich, sind das wunderschöne Frühlings-Beiträge.

Heute habe ich wieder einen solchen Aquarell-Natur-Beitrag für euch:

 

Zierkohl in Aquarell und Natura

 

Warum heißen sie so?
Zierkohl (Brassica oleracea var. acephala) zählt zu den Kohlgewächsen (B. oleracea ssp.). Die krausen Blätter sind das Markenzeichen. Verwand ist der Zierkohl mit dem Grünkohl.

Wie blüht die Pflanze?
Die Blätter des Zierkohls sind unten immer violett (in den schönsten Farben) und oben grün oder weiß. Die Blüten sind Gelb und kommen aus der Spitze des Kohls irgendwann Ende März zum Vorschein.

Ist die Pflanze gesund oder giftig?
Zierkohl könnte man sogar essen!  Zubereitet wie Wirsing hat er einen hohen Gehalt an Vitamin A und C, enthält zudem Kalium, Phosphor, Kalzium und Eisen. Häufig sieht man Zierkohl als Garnierung, weil die violetten Blätter so farbintensiv sind.
Zierkohl dient aber vorwiegend als Balkon Schmuck für die Herbst- bzw. Frühlingszeit, weil er tiefe Temperaturen verträgt und so hübsch ist.

Gibt es eine Symbolik?
Keine mir bekannte. Wenn ihr was wisst, schreibt es in die Kommentare 🙂

 

Und wer sich für meine Aquarell-Ausstattung interessiert, schaut bitte hier entlang.

Hinterlassen Sie mir doch einen Kommentar :) Danke