WiB KW 44 2015 mit #RUMSBLOG

Sonntag Abend – Time for WiB. Hier also meine Bilder. Habt Spaß mit mir, dem Herbst, Zöliakie, RUMSBLOG und meiner Wohnung 🙂

Freitag

Ich fange schon beim Feierabendfreitag an, weil ich finde, ihr solltet auch etwas über das Event #RUMSBLOG (Rund ums Blog) erfahren. Da war ich nämlich und es hat Spaß gemacht <3

Doch als erstes, hier meine neue Kette! Die liebe Yasmin von DieRabenmuttie hatte auf Facebook einen Gutschein verlost UND ICH HAB DEN GEWONNEN! Mega, oder? Denn von dem Dawanda-Gutschein konnte ich mir diese Knoten-Kette (in Wolkenform) bestellen, was ich immer schon mal wollte, aber nie gemacht habe, weil dafür irgendwie nie Geld über war. Jetzt wollte ich nur mir etwas gönnen. Hach, ich bin verliebt!

  

Dann fuhr ich mit der bei mir gastbloggenden Lapetitekati nach Bochum. Dort hatte die GLS Bank zu #RUMSBLOG Lesung eingeladen: 4 Autoren, Blogger und Entertainer, die uns ihre (Blog-)Geschichten vorgelesen haben: ChristianCandy, KarlaHannes und Ninia (vlnr)! Es war großartig!

  

Hier seht ihr die wirklich witzige 

  

Wer mehr darüber erfahren möchte, sucht auf Twitter am besten nach dem Hashtag #RUMSBLOG. Dort werdet ihr auch feststellen, dass ein Zuschauer-Mops der heimliche Star des Abends war. Das könnt ihr ignorieren 😀
Danke jedenfalls an alle, die den Abend veranstaltet haben, es war kurzweilig-schön. Sollte es einen Teil 3 geben, ich bin dabei!

Etwas neidisch war ich auf das Bier und die Brezeln. Denn, wie ja nun alle wissen, dat is bei mir nisch mehr. Fürs Bild war es trotzdem noch gut!

  

Samstag

Und da sind wir auch direkt beim aktuellen Thema (hier gibts die Geschichte dazu): Weil ich mich da noch reinarbeiten musste, habe ich mir eine glutenfreie Lebensmittelliste an den Kühlschrank gehängt. Bewacht wird die nun sehr äh wütend von unserem neuen Kühlschrankmonster made by Lausbub.

  

Dann hieß es für mich erstmal: Herbstlaub schieben. Ich musste raus!

  

Und dieses Ahorn-Rot trifft mich mit jedem Blatt bis ins Mark! Ich könnte mir das stundenlang ansehen und auf mich wirken lassen. Es gibt nichts schöneres, als die herbstliche Farbwelt, oder?

  

Zurück zu hause die Einkäufe die Etagen hochgeschleppt. Neues Essverhalten verlangt nach neuer Nahrung, findet ihr nicht? 
Doch, ja wie soll ich sagen, da gab es dann ein Platzproblem und wie jemand, der jahrtausendealten Ballast abwirft, befreite ich mich von Gluten-Lebensmitteln. Hört sich schräg an? War es auch 😀

  

Meine Schränke waren danach mehr so:

  

Und der Kühlschrank mehr so:

  

Übersicht hat ja noch niemandem geschadet! Als Dank an mich selbst, gab es am Abend dann erst mal Steak (dazu braucht es kein Rezept, es ist Steak mit Zucchini angebraten 😉 ). Ach ja, der Lausbub war nicht da, erwähnte ich das? Ich liebe mit mir zu essen 😀

  

Sonntag

Darum ist mein letztes Foto heute auch ein Foodpicture. Mein glutenfreies Frühstück von heute morgen: Quark mit Nüssen und Cranberries, ein Glutenfreies Brot mit Ziegenkäse und Kaffeeeee.

 

Fazit der ersten Tage ohne Gluten? SUPER! Ich bin gespannt, wie es weiter gehen wird, bisher bekommt es mir aber sehr gut. Und: Ich habe wieder gelernt, dass das Internet da drüben echt was Tolles ist! Große Internet-wir senden dir viele Links und Tipps zu-Liebe. Kein Medium dieser Welt hätte mir mein Wissen von heute Abend so schnell vermitteln können. Mit dabei seht ihr übrigens die Me&I Servierte, die ich von der #WUBTTIKA noch habe (also einen ganzen Packen). DIE mag ich auch sehr 🙂 (WIEDERHOLUNG, wiederholung!!!).

Ihr merkt, ich bin momentan sehr euphorisch, mit mir im reinen und Ruhe in mir selbst. Darum habe ich den restlichen Sonntag auch gebloggt (beispielsweise #MeinOrt) und die Wohnung gereinigt. Keine Fotos wert, aber dennoch für den Seelenfrieden gut.

Mehr toller Wochenenden gibt es wie immer auf geborgen-wachsen verlinkt.

Hinterlassen Sie mir doch einen Kommentar :) Danke